Gewitter

Aktuelles Gewittergeschehen auf der Schweizerkarte (blids.de / SIEMENS) [ weiter ]

Historical Weather

Find historical weather by searching for a city, zip code, or airport code. [ weiter ]

Wetterfroscher

Das Unterrichtsmodul für die Primarstufe. Online-Plattform für den angewandten
Wetterunterricht. [ weiter ]

Wetter bestimmen

Bauernregeln – Mythos oder Möglichkeiten?

Auch dieses Jahr staunen wir wieder über die Termintreue der Eisheiligen. Was bedeuten die Regeln, die sich um Pankratius, die «Kalte Sophie», die Schafskälte oder die Hundstage reimen? Eine kleine Umfrage zeigt, dass Zeitgenossen sich durchaus einen Reim auf die Überlieferungen machen können.

Mitte Mai werden wir häufig durch einen Kälteeinbruch und Regen überrascht. Dieses Jahr blieb das Berner Oberland zum Glück vor Frost verschont. Foto: Patrick Schmed

«Pankraz, Servaz, Bonifaz sind meist kalt und nass», so lautet eine der Bauernregeln, die der Volksmund für die Zeit um Mitte Mai in Reimform gegossen hat. Die drei Eisheiligen zeigten sich dieses Jahr wieder überraschend pünktlich von ihrer kalten und nassen Seite. Und auch die «Kalte Sophie» soll gemäss Prognose feuchte Luftströmungen im Schlepptau haben. «Vor Nachtfrost bist du sicher nicht, bevor Sophie vorüber ist», haben sich unsere Vorfahren zusammengereimt. Auch für die Weinbauern findet sich im Kalender die eine oder andere Regel – «Die drei Azius ohne Regen, sind für den Winzer grosser Segen», liest man da in Bezug auf Pankratius & Co. Bauernregeln zum Wettergeschehen gibt es seit Jahrhunderten, und sie werden auch von Zeitgenossen gerne zitiert. Wieso ist das so, und wie viele Körner Wahrheit stecken wirklich in den gereimten Weisheiten? Dieser Frage wird rund um den Thunersee nachgegangen. [weiter]