Feinstaub Schweiz

Feinstaub Schweiz - aktuelle Karte der Belastung [ weiter ]

Schadstoffe

Tabakrauch in Gebäuden

Tabakrauch ist das zugleich verbreitetste und schädlichste Wohngift. Er belastet die Raumluft mit grossen Mengen an Schadstoffen und gesundheitsschädlichem Feinstaub. Häufigeres Lüften reicht hier nicht aus.

In der Schweiz sterben jährlich über 8000 Menschen an den Folgen des Tabakkonsums. Foto: Pexels

Woraus besteht Tabakrauch?

Tabakrauch ist eine Mischung aus mehr als 4000 Einzelsubstanzen. Davon sind mindestens vierzig für den Menschen krebserregend. Beispiele sind Benz(a)pyren, Benzol, Nitrosamine, Dioxine und Polonium 210. Ebenfalls schädlich für die Gesundheit sind unzählige weitere Substanzen im Tabakrauch wie zum Beispiel Kohlenmonoxid (CO), Stickoxide (NOx), Feinstaub, PAK (polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe), flüchtige organische Verbindungen (VOC) wie das schleimhautreizende Formaldehyd, sowie die Schwermetalle Kadmium, Nickel und Blei.

Einige Schadstoffe hervorgehoben:

Feinstaub

Der Feinstaub in Innenräumen stammt zu einem massgeblichen Teil aus der Aussenluft und steigt zusätzlich an, wenn in Innenräumen geraucht wird. So können Personen, die sich in Raucherwohnungen oder Raucherräumen aufhalten, dort Feinstaubbelastungen ausgesetzt sein, die die Grenzwerte für die Aussenluft massiv überschreiten. [weiter]

Links